èesky        nìmecky       

















Dolany


Grunddaten


Die Gemeinde Dolany wird erstmals im Jahre 1232 in Ottos Konversationslexikon erwähnt.

kraj: Plzeòský kraj
okres: Klatovy
obec: Dolany
poloha: 49° 26' 47" N, 13° 14' 20" E   387 m n.m.
adresa: Dolany, 339 01  Klatovy



zpìt

Detail

Ursprünglich gotische, später in eine Barockform umgebaut Hl. Petrus und Paulus Kirche bildet eine unübersehbare Dominante des Ortes. Geschichte des Dorfes ist seit 1232 nachweisbar, als Besitz des Herren Drslav. Im gleichen Jahrhundert wurde eine Festung mit Wassergraben erbaut, die man hier bis heute sehen kann.

Am Dorfplatz steht eine Hl. Johann Nepomuk Statue und ein Kriegsopferdenkmal aus dem Jahr 1920. Im Dorf sind mehrere Volksarchitekturbauten erhalten geblieben, zu interessantesten gehört der Hof Nr. 16.

Über die Gemeinde liegen Ruinen der Burg Komošín, die einmal den Landweg aus Bayern zur Burg Švihov und weiter nach Pilsen bewachte.

In den heißen Sommertagen kann man sich im Freibad Dolany erfrischen. Durch die Gemeinde und auch durch deren Ortsteile Malechov und Svrèovec mit kleineren Sakraldenkmälern führt der Radweg Nr. 38.

Quelle: Bìleè mikroregion, Bìleè z.s.p.o., 2013
zpìt

Foto








zpìt








 
 Mittwoch, 26. Februar 2020
 Temperatur: 22.9 °C

  Wetterstation 
Datum: 2.6.2018
Abmessungszeit: 1
Temperatur: 22.9°C
Feuchtigkeit: 49.5 %
Windstärke: 9.7 km/h
Windrichtung:  Westlich


 Verkehr 
  1/22 (kø. 22/187) èásteèná uzavírka
  1/27 (kø. 27/190) èásteèná uzavírka
  1/27 (kø. 27/279) èásteèná uzavírka
  2/169 (Rejštejn (kø. 169/1699)) èásteèná uzavírka
  2/185 (Klatovy (kø. 185/18515)) silnice uzavøena
  2/185 (Luèice u Chudenic (kø. 185/18510)) silnice uzavøena