česky        německy       

















Budětice - Naturpark Buděticko
Budětice - Naturreservat Čepičná
(
Chudenice - Chudenická Fasanfarm

Naturdenkmal aus dem Jahre 1933 (15,5 ha), ehemalige Fasanfarm mit einem ca. 150 Jahre alten Mischbestand und mit wertvollen Exemplaren wie Ahorn - Stämme, Lärchen und 400 Jahre alte Eichen. Quelle: Chráněná území Klatovska

)
Chudenice - Chudenická Fasanfarm
(
Chudenice - Slatina - Naturreservat Bělýšov

Das Naturreservat Bělýšov erstreckt sich am Gipfel und am südöstlichen Hang des Berges Bělýšov nicht weit vom Ort Slatina am Chudenice.

)
Chudenice - Slatina - Naturreservat Bělýšov
(
Dolany - Malechov - Naturreservat Běleč

Běleč Das Naturreservat Běleč liegt im bewaldeten Branžovský hvozd, westlich der Stadt Švihov. Das eigens geschützte Gebiet mit der Fläche von 9,5 ha erstreckt sich im oberen Teil vom südöstlichen Hang Běleč, das eine Seehöhe von 711 m hat.

)
Dolany - Malechov - Naturreservat Běleč
Čachrov - Zhůří - Naturschutzgebiet Zhůřská hnízdiště
Hartmanice - Busil - Naturschutzgebiet Poustka
(
Hartmanice - Kochánov - Naturpark

Das Gebiet des Naturparks zentralisiert alle großen Waldgebiete im Raum Javorná - Čachrov - bis zur Otava, von Nové Městečko bis nach Červený Dvorec. Quelle: Naturschutzgebiete im Bezirk Klattau

)
Hartmanice - Kochánov - Naturpark
Hartmanice - Stará Huť - Naturschutzgebiet Zhůřská pláň
(
Hejná - Naturreservat Pučanka

Es liegt am gleichnamigen Kalksteinberg südwestlich von der Gemeinde Hejná mit einer Fläche von 24,7 ha und nimmt vor allem ein dicht bewaldetes Gebiet am Fuße des Berges PUČANKA und seine schrägen Hänge ein.

)
Hejná - Naturreservat Pučanka
Horažďovice - Svaté Pole - Naturschutzgebiet
Hrádek u Sušice - Odolenov
(
Hrádek u Sušice - Zbynice - Naturreservat Zbynické Weiher

Das Naturreservat befindet sich im Tal der Gemeinde Zbynice in der näheren Umgebung von Schütenhofen.

)
Hrádek u Sušice - Zbynice - Naturreservat Zbynické Weiher
(
Klatovy - Habartice - Jelení vrch

Er erstreckt sich in der hügeligen Landschaft "Plánicko", ca 2 Km von der Gemeinde Habartice in einer Größe von 11 ha.

)
Klatovy - Habartice - Jelení vrch
(
Klatovy - Tupadly - Felsen

Tupadly Im Wald bei der Gemeinde Tupadla befindet sich ein einzigartiger Felsen "Tupadelské" in einer Fläche von 0,40 ha. Quelle: Schutzgebiete der Kreis Klattau

)
Klatovy - Tupadly - Felsen
(
Měčín - Petrovice - Bejkovna

Diese Lokalität über eine Fläche von 0,9 ha befindet sich südwestlich von Petrovic bei Měčín in Talbecken "Bolešiny". Ist ein Fragment den ehemaligen Gemeindeweiden mit Quellengebiet und Moor. Hier kann man Schutzbefohlene und schwindende Moorpflanzen Arten, z.B.: Orchidee "kruštík bahenní" Quelle: Schutzgebiete des Klattauerraumes

)
Měčín - Petrovice - Bejkovna
(
Myslív - Loužná - Naturschutzgebiet V Morávkách

Naturschutzgebiet Eine von Botaniken und Entomologen sehr geschätzte Lokalität befindet sich ca. 1 Km von der Gemeinde Loužná, rechts von der Straße Richtung Pačejov. Quelle: Chráněná území Klatovska

)
Myslív - Loužná - Naturschutzgebiet V Morávkách
(
Nehodív - Dolejší dráhy - Naturschutzgebiet

Dieses Gebiet befindet sich nicht weit von der Gemeinde Nehodív, an der Straße Richtung Štipoklasy im Bergland "Plánická" in einer Größe von 4,4 ha. Wasserquellen schaffen die Bedingungen für die Entstehung von Wassergeselschaften. Hier wechseln die feuchte und nasse Wiesen mit Erlenbusch, mesophilem Rasen und Steinmeer ab.

)
Nehodív - Dolejší dráhy - Naturschutzgebiet
Němčice u Kdyně - Naturreservat Herštýn
(
Plánice - Lovčice - Naturdenkmal Velký kámen

Naturdenkmal Ein besonders geschütztes Gebiet Velký kámen befindet sich am Westhang in der Nähe der Gemeinde Bližanov in Plánicko. Das Grundgesetz diesen Naturdenkmalschutzgebietes hat das Ziel die restlichen natürlichen Buchenwälder in einer Größe von ca. 1 ha zu erhalten. Es handelt sich dabei um ein vielgliederiges Gebirge das 60 km lang ist und ca. 30 m breit.

)
Plánice - Lovčice - Naturdenkmal Velký kámen
(
Plánice - Naturpark Plánický hřeben

Naturpark Eine große Fläche des Parks ist mit Wäldern bedeckt. Ausser den Wäldern gibt es des weiteren steinige Weiden und Wiesen auf denen sehr viele geschützte Pflanzen wachsen. Quelle: Přírodní památky Klatovska, Naturis o.s., 2005

)
Plánice - Naturpark Plánický hřeben
Pocinovice - Orlovice - Jezvinec
Soběšice - Naturschutzgebiet Na Volešku
Strašín - Schutzgebiet Mrázové srázy
(
Strašín - Naturdenkmal Höhle in Strašín

Höhle Eine von wenigen natürlichen Höhlen im klattauer Raum befindet sich nicht weit von der Gemeinde Strašín in unmittelbarer Nähe der Straße Rozsedly-Strašín in einer Größe von 0,5 ha.

)
Strašín - Naturdenkmal Höhle in Strašín
Týnec - Loreta
Úboč - Eibe
(
Velhartice - Naturschutzgebiet Borek

Nicht weit von den majestätischen Ruinen erstreckt sich an steinigen Hängen von Borek aus ein Naturreservat bis Velhartice mit einer Gesamtfläche von 38 ha.Das Gebiet wird vor allem zm Schutz von Restwäldern am quarzigen Boden mit dem ursprünglichem Gewächs von Waldkiefern genutzt.

)
Velhartice - Naturschutzgebiet Borek
Velké Hydčice - Naturreservat Prácheň
(
Švihov - Kokšín - Naturschutzdenkmal Stará Úhlava

Das Gebiet liegt zwischen der kleinen Burg Kokšín und des Flußes Úhlava.

)
Švihov - Kokšín - Naturschutzdenkmal Stará Úhlava
Švihov - Stropčice - Loupensko - Naturschutzgebiet






 
 Donnerstag, 21. Juni 2018
 Temperatur: 22.9 °C

  Wetterstation 
Datum: 2.6.2018
Abmessungszeit: 1
Temperatur: 22.9°C
Feuchtigkeit: 49.5 %
Windstärke: 9.7 km/h
Windrichtung:  Westlich


 Verkehr 
  1/22 (kř. 22/187) částečná uzavírka
  1/27 (kř. 27/190) částečná uzavírka
  1/27 (kř. 27/279) částečná uzavírka
  2/169 (Rejštejn (kř. 169/1699)) částečná uzavírka
  2/185 (Klatovy (kř. 185/18515)) silnice uzavřena
  2/185 (Lučice u Chudenic (kř. 185/18510)) silnice uzavřena